Hilfsnavigation

Sprache
A4_Altes Amtsgericht_Portal

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook
10. Juli 2017

Kommune an Main und Tauber ist Ziel des Seniorenausflug der Stadt Groß-Gerau am 22. August 2017 – Informationen zur Wahl des Seniorenbeirates

Mit dem Schiff „MS Franconia“ in die altfränkische Stadt Wertheim

Großes Bild anzeigen
Senioren_Schiff

Einen ganztägigen Ausflug für Senioren, eine kombinierte Bus- und Schifffahrt, hat die Stadt Groß-Gerau für Dienstag, 22. August 2017, vorbereitet.

Am Reisetag starten die Teilnehmenden um 8 Uhr von verschiedenen Haltestellen aus mit Omnibussen nach Marktheidenfeld. Dort angekommen, steigen die Senioren in das Schiff „MS Franconia“ um. Nach einer idyllischen Fahrt auf dem Main legt das Schiff in der altfränkischen Kleinstadt Wertheim an. In dem malerisch gelegenen Ort besteht die Möglichkeit zu einem Landgang mit Stadtbummel. Wer möchte, kann die freie Zeit jedoch auch auf dem Ausflugsschiff verbringen. Im Anschluss an den Landgang setzt sich die Schifffahrt fort und endet schließlich wieder in Marktheidenfeld. Dort stehen  Busse bereit und bringen die Gäste des Seniorenausfluges zurück nach Groß-Gerau.

Im Verlauf der Schifffahrt werden Mittagessen und Abendessen serviert. Darüber hinaus dürfen sich die Mitreisenden auf musikalische Unterhaltung und eine Tombola freuen.

Teilnehmen können alle Bürger, die in Groß-Gerau wohnen, das 60. Lebensjahr erreicht haben oder in Frührente sind. Die Karten kosten 28 Euro und beinhalten den Bustransfer sowie die Schifffahrt inklusive zwei Mahlzeiten. Wer nachweislich Grundsicherung empfängt, kann eine Ermäßigung erhalten.

Fahrkarten für die Schifffahrt sind in der Zeit vom 24. bis 28. Juli 2017 erhältlich

Die Karten, deren Kontingent begrenzt ist, werden in der Zeit von Montag, 24. Juli 2017, bis Freitag, 28. Juli 2017, an folgenden Stellen ausgegeben:

  • im Stadthaus Groß-Gerau, Am Marktplatz 1,am Montag (24.7.) von 8 bis 12 Uhr (Zimmer 2.15) und
    am Donnerstag (27.7.) von 14 bis 16 Uhr (Zimmer 2.12)
  • im Dorfzentrum Wallerstädten, An der Pforte 15,
    am Dienstag (25.7.) von 10 bis 12 Uhr
  • im Stadtbüro Dornheim, Rathausplatz 1,
    am Mittwoch (26.7.) von 10 bis 12 Uhr
  • im Büro der Seniorenarbeit im Haus Raiss, Frankfurter Straße 46,
    am Dienstag (25.7.) von 14 bis 16 Uhr,
    am Mittwoch (26.7.) von 14 bis 16 Uhr,
    am Donnerstag (27.7.) von 9 bis 13 Uhr und
    am Freitag (28.7.) von 9 bis 12 Uhr.

Alle Teilnehmer erhalten Unterlagen zur Wahl des Seniorenbeirates

Bei der Kartenausgabe ist die Angabe des vollständigen Namens und der Adresse erforderlich. Dies ist in diesem Jahr von besonderer Bedeutung, da alle Wahlberechtigten mit der Karte für den Ausflug die Wahlunterlagen für die Wahl des Groß-Gerauer Seniorenbeirats erhalten und auf dem Schiff die Möglichkeit haben, den Stimmzettel in eine bereitgestellte Wahlurne zu legen.

Bürger/innen ab 60 Jahren, die nicht an der Schifffahrt teilnehmen, können Wahlunterlagen im Büro der städtischen Seniorenarbeit anfordern und ihre Stimmzettel dann bis einschließlich Dienstag, 5. September 2017, direkt im Haus Raiss abgeben oder per Post dorthin senden.

Einen Handzettel, in dem die Aufgaben des Seniorenbeirates erläutert sind, finden Sie hier.

Bei Kartenerwerb Haltestelle für Einstieg in den Bus festlegen

Im Zusammenhang mit dem Erwerb der Karte für den Seniorenausflug gilt es zudem, eine Haltestelle für den Einstieg in den Omnibus festzulegen. Folgende Stationen werden angefahren:

  • Dornheim/Donaustraße,
  • Wallerstädten/Am Rathaus,
  • Berkach/Dorfgemeinschaftshaus,
  • Nordsiedlung/Siedlerplatz,
  • GG-Nord/Waldstraße/Friedhof Nord,
  • Auf Esch/Altenheim an der Fasanerie (Brignoler Straße 39),
  • Auf Esch/Altenheim Am Kastell (Haltestelle Edith-Stein-Straße) und
  • GG-Stadtmitte/Gernsheimer Straße 8-12 (gegenüber der Stadtbücherei).

Die städtische Seniorenarbeit weist darauf hin, dass erworbene Karten aus organisatorischen Gründen nicht zurückgegeben werden können. Ergänzende Auskünfte zur Schifffahrt wie zur Wahl des Seniorenbeirates geben die Beschäftigten der städtischen Seniorenarbeit gerne unter der Rufnummer 06152/4611.