Hilfsnavigation

Sprache
A4_Altes Amtsgericht_Portal

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook
12. August 2019

Für einen gelungenen Einstieg in die Welt der Musik – Konzept zur Frühförderung

Großes Bild anzeigen
Musik_Elementar_Instrumente © dima_pics - stock.adobe.com

Um Kindern frühzeitig die Welt der Musik nahezubringen, baut die städtische Musikschule Groß-Gerau auf ein ganzheitliches Konzept für den Bereich der Förderung für Mädchen und Jungen im Alter ab 18 Monaten bis sechs Jahre. Der zweijährige Elementarkurs (ehemals Musikgarten) und die ebenfalls auf zwei Jahre ausgelegte Musikalische Früherziehung  bauen aufeinander auf.

Bereits für Kleinkinder ab 18 Monaten sind die Elementarkurse gedacht. Nach Absprache sind hier Bezugspersonen (Eltern, Großeltern) dabei. Es wird viel gesungen und auch das „Er-Hören“ von Musik geübt. Hinzu kommt der spielerische Umgang mit einfachsten Rhythmusinstrumenten.

Die Musikalische Früherziehung baut auf den erworbenen Kenntnissen auf. Es wird ebenfalls viel gesungen, kleine Begleitmelodien auf einfachen Instrumenten erprobt, kurze Singspiele erarbeitet. Zudem wird geübt, Musik in Bewegung umzusetzen und vieles anderes mehr.

Am Ende der Musikalischen Früherziehung steht das Kennenlernen der Instrumente. Die Kinder unternehmen Besuche im Instrumentalunterricht der Musikschule und  bekommen so eine Vorstellung davon, wie dieser abläuft.

Den Abschluss der musikalischen Frühförderung bildet dann der einjährige Orientierungskurs. Während dieser Monate haben die Kinder, die dann zumeist gerade in die Schule gekommen sind, Gelegenheit, sieben verschiedene  Instrumente in jeweils fünf bis sieben Unterrichtsstunden nach Herzenslust auszuprobieren. Der Ansatz ist dabei ebenfalls noch spielerisch, obgleich die Instrumente schon eine höhere Aufmerksamkeit und Achtsamkeit erfordern. Nach Ablauf des Orientierungskurses sind die Kinder in der Regel in der Lage, sich für ein Instrument zu entscheiden.

Die Kurse starten stets im Oktober. Die Musikschule teilt die Kinder dem Alter entsprechend – neu ist hier die Stichtagsregelung –  und nach Ortswünschen ein. Angeboten werden, neben den Kursen in der Musikschule (Darmstädter Straße 31), auch Unterrichtseinheiten in der Grundschule Dornheim, im Dorfzentrum Wallerstädten und der Schillerschule Auf Esch.

Um einen Eindruck von der Frühförderung zu bekommen bietet die städtische Musikschule mehrere Schnupperstunden an:

  • Freitag, 30. August, um 15 Uhr in der Musikschule,
  • Montag, 2. September, um 14.45 Uhr in der Grundschule Dornheim,
  • Dienstag, 3. September, um 15.30 im Dorfzentrum Wallerstädten
  • Dienstag, 3. September, um 15.30 in der Musikschule, sowie
  • Donnerstag, 5. September, um 15 Uhr in der Schillerschule Auf Esch.

Darüber hinaus stellt sich der Bereich der Frühförderung auch beim „Tag der offenen Tür“ in der Musikschule am Samstag, 7. September, vor.  Dort bestehen um 11 und um 12 Uhr weitere Möglichkeiten, das Angebot kennenzulernen.