Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Wichtige Informationen zu aktuellen Vorgaben während der Corona-Pandemie:

Die im August 2021 in den kommunalen Kindertageseinrichtungen (Kitas) eingeführten Corona-Tests per "Lolli" werden bis zum 4. Februar 2022 fortgesetzt. Es finden zwei Testungen in der Woche statt (Montag und Mittwoch).

Bei Krankheitssymptomen, Kontakt mit infizierten Personen usw. gilt ein absolutes Betretungsverbot für Eltern,
Mitarbeiter und Kinder.

Krankheitssymptome in diesem Sinne sind: Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall.

Das Kind und/oder die Mitarbeiter dürfen die Einrichtung erst wieder betreten, wenn sie

  • symptomfrei sind und/ oder
  • ein Attest vom Arzt vorlegen, welches bestätigt, dass die Symptome beispielsweise auf eine Allergie zurückzuführen sind.
    (Die Formulierung „frei von sichtbaren Krankheiten“ wird von der Stadt Groß-Gerau als Träger der Einrichtung nicht akzeptiert).

Bei Verdacht einer Covid-19 Erkrankung muss auch das Geschwisterkind zu Hause bleiben.

Sollte ein Corona-Fall auftreten, ist nicht auszuschließen, dass die Kindertagesstätte auf Anweisung der Gesundheitsbehörden geschlossen werden muss.

Aufgrund von möglichen Personalveränderungen kann es zu weiteren Einschränkungen kommen.