Hilfsnavigation

Sprache
A4_Altes Amtsgericht_Portal

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook
18. Mai 2020

Auf die „Nacht der Sinne“ sowie weitere Feste gilt es im Jahr 2020 zu verzichten

Großes Bild anzeigen
NdS_2019

Ob Stadtfeste mit großem Publikum oder auch kleinere Feiern in fröhlicher Runde, auf all das muss die Bevölkerung aufgrund der Corona-Pandemie seit etlichen Wochen verzichten. Und auch in den kommenden Monaten wird sich daran nichts ändern.

Auch die „Nacht der Sinne“, geplant für den 4. September 2020, wird es in diesem Jahr nicht geben. Die Vorbereitungen für das große Straßenfest in der Kreisstadt müssten eigentlich in diesen Tagen anlaufen. Weil derzeit jedoch niemand vorhersehen kann, wie sich die Corona-Krise in den nächsten Wochen entwickelt, die Beschränkungen möglicherweise über den 31. August hinaus verlängert werden, haben sich Bürgermeister Erhard Walther und das Organisationsteam der Stadt Groß-Gerau schweren Herzens dazu entschlossen, die „Nacht der Sinne“ frühzeitig abzusagen. Schließlich müsste auch der lokale Einzelhandel langsam Vorbereitungen treffen. 

Neubürgerempfang, Kreativmarkt, Unternehmerfrühstück, Klavierabend und Vernissagen im Stadtmuseum sowie den Einkaufsabend „Frühlingserwachen“ und den regionalen Aktionstag „Der Kreis rollt“ durfte es nicht geben. Und eine Reihe von weiteren Groß-Gerauer Veranstaltungen, die in den nächsten Wochen anstünden fallen ebenso aus.

Beginnend bei der Jazz-Matinee (geplant für den 24. Mai) im Dorfzentrum Wallerstädten. Der Online-Kartenverkauf ist angewiesen, verkaufte Karten für die Matinee zu erstatten. Wer Eintrittskarten im Barverkauf erworben hat, kann diese an den Vorverkaufsstellen oder am Informationsschalter des Stadthauses zurückgeben.

Nicht zulässig ist es zudem, das Marktfrühstück „Feines rund um die Erdbeere“ (geplant für den 6. Juni) gemeinsam mit Vereinen auszurichten. 

Im Hinblick auf das Breitensportereignis „Groß-Gerau läuft“ (geplant für 18. Juni) ist die Stadt Groß-Gerau voll guter Hoffnung, den Volkslauf im Herbst, genau am Donnerstag, 24. September 2020, doch noch durchführen zu können. Gleiches gilt für das von der Stadtleben GmbH organisierte „Street-Food-Festival“, das vom ursprünglichen Termin im Juni in den Oktober 2020 (9.-11.10.) verlegt wurde. 

Großes Bild anzeigen
Seniorenausflug_2019_09

Auf die Städtische Seniorenarbeit muss aufgrund der Corona-Pandemie ihre nächsten größeren Veranstaltungen absagen. Dazu gehört, weil die Sicherheitsvorkehrungen nicht einzuhalten sind, sowohl das für Juli gemeinsam mit der Arbeiterwohlfahrt geplante Grillfest im Haus Leni als auch die große Schifffahrt auf dem Main im September. Die Stadt Groß-Gerau bedauert dies, da viele Senioren*innen gerade jetzt zunehmend Bedarf an geselligen Angeboten haben. Dennoch gilt, Gesundheitsschutz geht vor. Telefonisch steht das Team der städtischen Seniorenarbeit Rat- und Hilfesuchenden unter der Rufnummer 6152/4611 nach wie vor zur Verfügung. Und sollte sich eine Angelegenheit mal nicht am Telefon besprechen und erledigen lassen, besteht die Möglichkeit, einen persönlichen Termin unter Einhaltung besonderer Vorkehrungen zu vereinbaren. 

Wie viele andere Veranstaltungen im Jahresverlauf fallen auch die Festival-Tage „Volk im Schloss“ – eine Gemeinschaftsaktion von Kreis und Stadt Groß-Gerau – als auch das vom Groß-Gerauer Gewerbeverein organisierte „Weindorf auf dem Sandböhl“ der Pandemie zum Opfer. 

Wie es für die Kerb-Aktivitäten in der Kernstadt Groß-Gerau und den Stadtteilen Wallerstädten und Dornheim aussieht, bleibt abzuwarten. Ebenso offen ist, in welcher Form die Groß-Gerauer Interkulturellen Wochen und der vom Regionalbauernverband Starkenburg ausgerichtete Kreisbauernmarkt stattfinden dürfen. Die Hoffnung bleibt, üben wir uns in Geduld.