Hilfsnavigation

Sprache
A4_Altes Amtsgericht_Portal

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook

Erlebnisreiches Jugendcamp der europäischen Partnerstädte in Bruneck

Großes Bild anzeigen
Die Teilnehmer des Jugendcamps vor dem Reisebus

Nach abwechslungsreichen Tagen in der italienischen Partnerstadt Bruneck (Südtirol) ist eine Gruppe von Groß-Gerauer Jugendlichen in die Heimatstadt zurückgekehrt.

Hinter ihnen liegen spannende Tage, die sie gemeinsam mit jungen Leuten aus der Gastgeberstadt Bruneck und weiteren Jugendlichen verbrachten, die aus den europäischen Partnerstädten Tielt (Belgien) und Szamotuly (Polen) angereist waren. Als Betreuer-Team aus Groß-Gerau mit waren Ralf Baitinger und Lara Schaffner mit vor Ort.

Untergebracht in einer Schule im Stadtzentrum absolvierten die jungen Leute im Verlauf des siebentägigen europäischen Jugendcamps ein kurzweiliges Programm, das von vielen Freizeitaktivitäten geprägt war. Dazu gehörten beispielsweise eine Tagesfahrt in den Freizeitpark Gardaland, Besuch der Kletterhalle in Bruneck, eine Wanderung auf dem Kronplatz-Panoramaweg, Besichtigung der Reiner Wasserfälle, eine Fahrradtour durch das Ahrntal mit Naturführung, chillen am St. Georgen „beach“ mit Lagerfeuer, Besuch der Sommerrodelbahn in Innichen, Ausflug zum Pragser Wildseee, Schwimmen im Brunecker Freibad und eine Besichtigung des Schlosses in Bruneck. Darüber hinaus gab es einen Empfang in der Brunecker Stadtverwaltung.

Den Schlusspunkt unter der europäischen Begegnung im Jugendcamp setzte eine große Party, bei der angesichts des bevorstehenden Abschieds von neu gefundenen Freunden viele Tränen flossen. Wir haben ein schönes Programm, insbesondere der Besuch des Freizeitparks Gardaland erlebt, eine sehr gute Unterkunft und Verpflegung genossen und eine eindrucksvolle Stadt kennen gelernt, vor allem viel Spaß gehabt, lautete nach der Rückkehr die einhellige Meinung der Groß-Gerauer Jugendgruppe. Als schade wurde empfunden, dass die Dauer von einer Woche zu kurz war und die Teilnahme der Jugendgruppe aus Brignoles aus finanziellem Gründen kurzfristig abgesagt wurde.   

Auch in diesem Jahr ist mit dem Jugendcamp der Grundstein für etliche Freundschaften gelegt worden, die für die Fortentwicklung der internationalen Städtepartnerschaft von immenser Bedeutung sind. Intensiviert wurden zahlreiche Kontakte durch die Tatsache, dass die Jugendlichen aus Tielt bei der für sie 1100 Kilometer langen Fahrt nach Bruneck auf der Hin- wie auf der Rückfahrt in der Kreisstadt Rast machten und mit den Groß-Gerauern in einem Bus reisten. Krönender Abschluss war bei der Rückkehr am Sonntagmorgen in Groß-Gerau das gemeinsame Frühstück zusammen mit Bürgermeister Erhard Walther, der die Reisenden persönlich wieder zuhause willkommen hieß.