Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt
Datum: 08.07.2021

Willkommen bei „GG Lokal“ – dem Sommerfestival im Kulturcafé-Biergarten

„Nachdem wir alle so lange Zeit auf zahlreiche Freizeitvergnügungen und kulturelle Angebote verzichten mussten, war es mir als Bürgermeister wie auch den Mitarbeitern, die sich in der Organisation der kommunalen Feste und Aktivitäten engagieren, ausgesprochen wichtig, ein ebenso geselliges wie unterhaltendes Programm für die Bevölkerung anzubieten“, so Erhard Walther, Bürgermeister der Kreisstadt Groß-Gerau.

Dies insbesondere nach der bitteren Erkenntnis, dass es auch 2021 weder das Frühlingerwachen noch GG läuft oder die Nacht der Sinne geben kann. In den vergangenen Wochen gewann – ergänzend zum Open-Air-Kino im Sportpark – die Idee einer Veranstaltungsreihe unter dem Titel „GG Lokal“ mehr und mehr Kontur. Inzwischen steht der kurzerhand aufgestellte Plan für ein kunterbuntes unterhaltendes Bühnenprogramm, das in der Zeit vom 31. Juli bis 5. September 2021 im Biergarten des Kulturcafés stattfindet. 

Als Kooperationspartner der Stadt Groß-Gerau sind neben dem Verein Kulturcafé, der einzelne Bandauftritte im Aktionszeitraum bereits fest geplant hatte, auch zahlreiche Sponsoren und der Wirt des Lokals „Kulturcafé“ mit im Boot. 

Bei Livemusik, Kabarett, Theater, Comedy oder Varieté den Abend in gemütlicher Atmosphäre und geselliger Runde genießen – „GG Lokal“ macht es möglich. Fast so wie früher auch wenn Corona-bedingt weiterhin ein paar Regeln zu beachten sind.

Los geht es am Samstag, 31. Juli, mit der Gruppe „Dahlias Lane“, die zu den bekanntesten Bands der keltische-irischen Musikszene gehört. Die „Könige der Balladen“ verbinden die keltischen Melodien mit gefühlvollen Eigenkompositionen in die orientalische wie mittelalterliche Elemente einfließen. Am Sonntag, 1. August, ist das Mainzer Duo „Flo&Chris – kleine Band, große Show!“ zu Gast. „Zwei Stimmen, vier Hände, vier Füße und noch mehr Instrumente vereint zu einer außergewöhnlichen Musikshow mit kreativen Arrangements“, beschreiben sich Flo&Chris, die Live-Akustik-Entertainment mit großer Leidenschaft präsentieren.
Weiter geht es am Sonntag, 8. August, mit der überregional bekannten Band „Mission Possible“, die mit Liebe zum Detail, großer Spielfreude und starker Bühnenperformance eine Auswahl feinster Rock- & Popmusik zum Besten geben wird. Neben den weltbekannten Klassikern von U2, Deep Purple, Toto, Genesis, Kiss baut die Band stets auch aktuelle Rocksongs ins Programm ein, so dass die Mission Possible-Show nahezu alle Altersklassen anspricht.

Aurora DeMeehl, bekannt aus dem Darmstädter KIKERIKI-Theater, moderiert, plaudert, singt und vibriert am Freitag, 13. August, mit Charme und Anmut und ist dabei schwer zu stoppen. Dass es neben viel Musik, bei der amtierenden „Deutschen Schweigemeisterin“ auch viel zu erzählen gibt dient der Freude des Publikums. Begleitet wird die Travestiekünstlerin von dem Ihr ergebenen, stoischen Pianisten und Ehemann Herrn Schmidt, der die Allüren der Diva tapfer erträgt.

Ihre Fortsetzung findet die Reihe „GG Lokal“ am Samstag, 14. August, mit der Sängerin und Songwriterin Carmen Underwater. Sie zelebriert die Lust an der Melancholie und singt und erzählt ihre Geschichten aus den Tiefen des Menschseins. Ihre Nahbarkeit und facettenreiche Stimme lassen jeden ihrer Auftritte zu einem außergewöhnlichen Erlebnis werden. Der Komiker, Parodist und Entertainer Jörg Knör erfreut das Publikum im Kulturcafé-Biergarten am Sonntag, 15. August. Nach gefühlt endloser Zeit und „Wir müssen Draußen bleiben“ für sämtliche Bühnenschaffenden ist bei Jörg Knör nicht nur die Sehnsucht auf „endlich wieder Live“ gewachsen, sondern auch eine neue Bühnenshow gereift. „COMEBACK des LEBENS!“ ist das Programm überschrieben, das voller Wertschätzung ist für alles, was Künstler und Zuschauer so lange vermisst haben: Applaus, Verzaubern, Berühren, Erstaunen, Erheitern.
Auf zwei Abende voller Varieté-Kunst unter dem Titel „Nacht der Sinne light“ dürfen sich die Gäste von „GG Lokal“ am Freitag, 20., und Samstag, 21. August, freuen.  Zusammengestellt von der Agentur „Showpaket“, die seit vielen Jahren die Groß-Gerauer „Nacht der Sinne“ unterstützt, präsentiert eine vielseitige Künstler-Riege begleitet von einem clownesken Bühnenhelfer Akrobatik, Jonglage, einen „Gemüsekrimi“, Hula-Hoop-Show und ein wahnwitziges Musikspektakel. Eine Sonntagsmatinee (22. August, Eintritt frei) mit der Cover-Band „Goozebumps“, deren Spielvergnügen mitreißend wirkt, rundet das dritte Festwochenende ab.

Schlagerfreunde dürfen sich auf den Freitag, 27. August, freuen, an dem die weit über die Kreisgrenzen hinweg bekannte Sängerin Laura Wilde ein Gastspiel gibt und Ihr neues Album vorstellt. Seit ihrem Karrierestart 2010 in der Carmen-Nebel-Show ist die Schlagerqueen mit ihren Hits regelmäßig in Funk und Fernsehen zu hören sowie auf den vordersten Plätzen der Charts zu finden.

Heiter geht es weiter mit dem Stück „Der Park“ von Botho Strauss, das die Schauspieler der „BüchnerBühne“ am Samstag, 28. August, präsentieren. Dabei finden sich Titania und Oberon, die Liebesgötter aus Shakespeares „Sommernachtstraum“, im 21. Jahrhundert in einem ziemlich verdreckten Frankfurter Stadtpark wieder, wo sie sich bemühen, den Menschen erotische Lust, Sinnlichkeit und Poesie zu bringen.
Rockige Klänge, dargeboten von der Band „4 on the Rocks“, erfüllen am Sonntag, 29. August, den Kulturcafé-Biergarten. Ihre Kompositionen pendeln zwischen Pop, Folk, Country und Americana, abgerundet durch ausgewählte Coversongs, die so nicht jeden Tag zu hören sind.

Seit Gründung der Band im Jahr 1994 spielten die beiden „Kozmic Blue“- Musiker Maggie Mackenthun und Gerhard Sagemüller auf zahlreichen nationalen und internationalen Bühnen. Am Freitag, 3. September, sind sie bei „GG Lokal“ zu erleben. Die vom Verein Kulturcafé aufgelegte Konzertreihe „Musik Changes“ feiert mit dem Auftritt von drei Bands am Samstag, 4. September, ein kleines Jubiläum (Eintritt frei). 
Den Abschluss des Bühnenprogramms von „GG Lokal“ im Jahr 2021 gestaltet am Sontag, 5. September der Kabarettist, Pianist, Sänger, Komponist und Moderator Daniel Helfrich. Helfrich will nicht nur wort-spielen, sondern auch sprach-beißen. Die Vorfreude auf ebenso skurriles wie geistreiches Klavierkabarett mit absoluter Lachgarantie ist groß.

Für jede Veranstaltung stehen 100 Plätze zur Verfügung. Die Eintrittskarten kosten zwischen 10 und 15 Euro und sind sowohl am zentralen Empfang des Stadthauses Groß-Gerau (Am Marktplatz 1) wie auch in der Buchhandlung Frank (Darmstädter Str. 7) und der Buchhandlung Calliebe (Frankfurter Str. 33) in Groß-Gerau erhältlich. Der Vorverkauf der Karten startet am Montag, 12. Juli. Kartenreservierungen sind unter der E-Mail-Adresse kulturamt@gross-gerau.de möglich, jedoch ist eine Abholung im Stadthaus vor dem Tag der Veranstaltung erforderlich. Alle Karten können ausschließlich vor Ort erworben werden (kein Online-Verkauf) und sind bar zu bezahlen. Eine Übersicht mit allen Terminen und weiteren Infos finden Sie auf der Veranstaltungsseite GG Lokal.