Hilfsnavigation

Sprache
A4_Altes Amtsgericht_Portal

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook
25. März 2020

Schwertransporte durch Groß-Gerau angekündigt – vorbereitende Arbeiten am Kreisverkehr „Im Schachen“

Großes Bild anzeigen
SVU_Schwerlast_illustrativ

In der Zeit von Montag, 6. April, bis Samstag, 11. April 2020 sind mehrere Schwertransporte angekündigt, die Stahlbrückenteile befördern und auf ihrem Weg von einer Stahlbaufirma in Darmstadt zu einer Baustelle der Deutschen Bahn nach Mainz auch Groß-Gerau passieren. Die Transporte kommen aus Weiterstadt und fahren über B 44, Südring und L 3094 weiter in Richtung Nauheim.
Eine Fahrtroute über die Autobahn wurde verworfen, da die auf der Strecke liegenden Autobahnbrücken das Gesamtgewicht der Transporte nicht aufnehmen können. 

Aufgrund der außergewöhnlichen Länge und Breite der Brückenteile können die Schwertransporte den Kreisverkehr „Im Schachen“, der für den üblichen Schwerverkehr wie Sattel- und Lastzüge sowie Gelenkbusse ausgelegt ist, nicht befahren.

Um den Schwertransportern ein Durchfahren des Kreisverkehrs in grader Linie zu ermöglichen, ist es erforderlich, die Mittelinsel des Kreisverkehrs teilweise abzutragen und diesen Bereich mit Schotter aufzufüllen. Diese vorbereitenden Arbeiten, deren Kosten der Veranlasser der Schwertransporte trägt, sind für die Zeit von Montag, 30. März, bis einschließlich Donnerstag, 2. April 2020, geplant.  Während dieser Arbeiten muss ein Teil der Fahrbahn im Kreisverkehr gesperrt und der Verkehr mittels Ampelregelung durch die Baustelle geführt werden. 

Ob nach den angekündigten Transport-Terminen im April noch weitere Schwertransporte über diese Strecke erfolgen sollen und die Auffüllung in der Kreismitte vorübergehend verbleiben muss, wird derzeit noch abgestimmt.