Hilfsnavigation

Sprache
A4_Altes Amtsgericht_Portal

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook

Hessenweiter Wettbewerb „Schulradeln“ startet im September

Großes Bild anzeigen
Logo_Schulradeln
Das Land Hessen ruft während eines Aktionszeitraumes von 1. bis 21. September 2019 seine Schülerinnen und Schüler auf, um den Titel der radelaktivsten Schule im Wettbewerb „Schulradeln“ mitzufahren. Der Fahrradwettbewerb wird bereits zum fünften Mal in Folge durch das Land Hessen, die Gesellschaft für Integriertes Verkehrsmanagement Region Frankfurt RheinMain (ivm) und das Klima-Bündnis ausgerichtet. Dieses Jahr neu: Auch Grundschulen können am Wettbewerb teilnehmen.

Die Idee des Wettbewerbs „Schulradeln“ ist zugleich sein Motto: „3 Wochen radeln, 3 Mal punkten: für eure Schule, eure Stadt, euren Kreis“. Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern in ganz Hessen und Mainz sollen innerhalb von drei Wochen möglichst viele Fahrradkilometer zurücklegen – auf dem Weg zur Schule, aber auch in der Freizeit. „Der Schulradeln-Wettbewerb ist ein toller Anlass es einfach mal auszuprobieren: mit dem Fahrrad zur Schule. Und wer dann merkt, wie schnell und angenehm es ist, einfach zur Schule zu radeln, der wird sich sicher auch danach noch häufiger auf den Sattel schwingen“, erklärt der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir den Hintergedanken des Wettbewerbs, der unter www.schulradeln.de umfassend beschrieben ist.

Die gesammelten Fahrradkilometer zählen nicht nur für das „Schulradeln“. Sie können zugleich im Stadtradeln-Wettbewerb des Klima-Bündnis gutgeschrieben werden. „Wir rechnen auch dieses Jahr wieder mit Top-Platzierungen einiger Schulen unter allen hessischen Teams“, sagt André Muno vom Klima-Bündnis. „2018 wurden unsere Erwartungen mit 1,2 Millionen gefahrenen Kilometern bei weitem übertroffen“, erinnert sich Heike Mühlhans, Geschäftsführerin der ivm. „Mit weniger geben wir uns auch dieses Jahr nicht zufrieden!“, spornt sie alle Teilnehmenden an. Über 100 Teams haben sich bereits angemeldet und sind bis dato fast eine halbe Million Kilometer geradelt. Die Sieger werden am 13. November 2019 durch den Hessischen Verkehrsminister im Rahmen einer großen Prämierungsfeier ausgezeichnet. Zusätzlich wird die beste Fahrradaktion prämiert: In dieser zweiten Wettbewerbskomponente sucht die ivm nach spannenden Beiträgen zum Thema „Radkraft schafft Denkkraft“ in Form von Fotos, Videos, Blogs oder Berichten, die bis zum 15. Oktober 2019 eingereicht werden sollen.

Ziel des Wettbewerbs „Schulradeln“ ist es, Schülerinnen und Schüler zu mehr Bewegung auf dem Schulweg und in ihrer Freizeit zu animieren. Der Wettbewerb ist einer von sechs Angebotsbausteinen des Fachzentrums Schulisches Mobilitätsmanagement, das das Land Hessen bei der ivm eingerichtet hat. „Wir unterstützen damit Schulen, Schulträger und Kommunen bei der Umsetzung eines schulischen Mobilitätsmanagements. Und wir fördern die eigenständige Mobilität von Kindern und Jugendlichen mit einem breiten Angebot“, erklärt der Verkehrsminister die Idee des Fachzentrums, über das die Seite www.besserzurschule.de informiert.