Hilfsnavigation

Sprache
A4_Altes Amtsgericht_Portal

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook
28. Mai 2020

GG-Scheck - eine stetig fortentwickelte Erfolgsgeschichte

Großes Bild anzeigen
Hier wird die Marketingaktion der Groß-Gerauer Versorgungs GmbH beworben. Stellvertretend für die Aktion sind der Geschäftsführer Herr Weber (2. von links) und der Vertriebsleiter der GGV Herr Neumann (4. von links) sowie Herr Schleidt (1. von links) als Vertreter des Gewerbevereins und Herr Bürgermeister (3. von links) Walther abgebildet.

Der GG-Scheck, der kommunale Wertgutschein, ist bei Bürgern wie Geschäftsleuten gleichermaßen beliebt. Vor zehn Jahren, als der GG-Scheck – entstanden in einer Kooperation von Gewerbeverein (GGG e.V.), Stadt Groß-Gerau und einigen Sponsoren – an den Start ging, waren alle Initiatoren voller Enthusiasmus. Dass der GG-Scheck jedoch eine derart positive Resonanz findet, wie sie heute nachweisbar ist, ließ sich damals nicht erahnen. Und im Herbst 2019 erfuhr der GG-Scheck mit dem Einführen einer digitalen und damit flexibler einzusetzenden Neuauflage einen weiteren Aufschwung.

 Digitalisiert und bis zu einem Betrag von 200 Euro beliebig aufladbar, ist der neue GG-Scheck in Teilbeträgen einlösbar und bietet so die ganze Freiheit und den Komfort einer modernen Prepaid-Karte. Zudem können Arbeitgeber den Wertgutschein für ihre Mitarbeiter als steuerfreien Sachbezug einsetzen.

 „Ein attraktives und vielseitiges Gutscheinsystem ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Kunden freuen sich über eine große Vielfalt von Akzeptanzstellen und Einzelhändler haben – neben dem Erreichen von zusätzlichem Umsatz – die Chance, ihren Kundenstamm zu erweitern“, zeigt sich Groß-Geraus Bürgermeister Erhard Walther mit dem kommunalen Wirtschaftsförderer Sebastian Hauf einig.

GG-Scheck als Anreiz zum Wechsel

Jetzt hat auch der städtische Energieanbieter, die Stadtwerke Groß-Gerau Versorgungs GmbH (GGV), die den GG-Scheck schon seit vielen Jahren als Sponsor unterstützt, angekündigt, den lokalen Einkaufsgutschein als Anreiz für Neukunden im Gasvertrieb einzusetzen. Bürger, die bei der GGV bis zum 30. Juni 2020 einen Umstieg auf Gas beauftragen, erhalten als zusätzlichen Anreiz einen GG-Scheck im Wert von 100 Euro.

 Längst ist das Kunden- und Kaufkraftbindungsinstrument bei fast 50 Unternehmen in der Kreisstadt Groß-Gerau ein gern gesehenes Zahlungsmittel. Denn der GG-Scheck kommt Handel und Handwerk vor Ort ebenso zugute, wie den lokalen Dienstleistern und Gastronomen. Geschäfte, die als Akzeptanzstelle teilnehmen möchten, melden sich dafür kostenfrei an. Erworben werden kann der lokale Einkaufsgutschein bei inzwischen zwölf Ausgabestellen oder direkt online auf der Internetseite www.ggscheck.de. Dort ist zudem eine Übersicht mit allen teilnehmenden Händlern und deren Kontaktdaten zu finden. Wer noch GG-Schecks der vorhergehenden Version besitzt, kann diese am zentralen Empfang des Stadthauses am Marktplatz gegen neue Wertgutscheine eintauschen.

Fahr nicht fort, kauf vor Ort

Bei derzeit knapp 2.500 ausgegebenen GG-Schecks mit einer durchschnittlichen Aufladung von 20 Euro sind bisher über 50.000 Euro Kaufkraft in der Stadt geblieben. Die Gutscheinkarte trägt damit maßgeblich zur Unterstützung des Wirtschaftsstandorts Groß-Gerau bei
und hat sich insbesondere in der aktuellen Krise als wirksames Instrument bewährt. Mit einer Sonderaktion zur Osterzeit (damals schenkte der GGG e.V. jedem, der einen GG-Scheck im Wert von 20 Euro erwarb, 10 Euro dazu) trug der Gewerbeverein Groß-Gerau mit 250 verkauften GG-Schecks beispielsweise dazu bei, dass dem lokalen Einzelhandel – obwohl die Geschäfte aufgrund der Corona-Krise geschlossen bleiben mussten – insgesamt 7.500 Euro Umsatz erhalten blieben.