Hilfsnavigation

Sprache
A4_Altes Amtsgericht_Portal

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook
07. April 2020

Stadt Groß-Gerau erhebt vorerst keine Kita-Gebühren – Notbetreuung gesichert – Formulare für Beschäftigungsnachweis

Großes Bild anzeigen
Kita Groß-Gerau

Aufgrund der Coronakrise hat die Stadt Groß-Gerau die reguläre Betreuung in den kommunalen Kindertagesstätten seit Mitte März vorübergehend eingestellt. Dies hat der Magistrat zum Anlass genommen, die Kita-Gebühren auszusetzen. Die Entscheidung gilt zunächst ausschließlich für April 2020. Über das weitere Vorgehen entscheidet der Magistrat jeden Monat neu. 
Aus Sicht von Bürgermeister Erhard Walther ist nicht davon auszugehen, dass die Gebühren nacherhoben werden. Die Entscheidung darüber liegt jedoch rein rechtlich bei der Stadtverordnetenversammlung. 

Eine Notbetreuung für Kinder ist gesichert. Anspruch darauf haben jedoch ausschließlich Eltern, von denen zumindest ein Elternteil hauptamtlich in einem von der Landesregierung näher bezeichneten Berufen tätig ist. Für die Notbetreuung wurde die kommunale Kita Steinstraße ausgewählt, die sowohl über Räume für die Betreuung von Krippen-Kindern (unter drei Jahren) als auch für Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren verfügt. Ab Dienstag, 14. April 2020, ist die Kita Fabrikstraße als zweite Einrichtung für die Notbetreuung geöffnet. Die anderen elf kommunalen Kitas bleiben vorerst geschlossen. Keine Aufnahme in die Notbetreuung finden Kinder, die Erkältungs- oder andere Krankheitssymptome aufweisen. 

Eltern, die in den vom Land Hessen sowie dem Kreis Groß-Gerau vorgegebenen, "systemrelevanten" Berufen arbeiten und keinerlei andere Möglichkeit haben, ihren Nachwuchs zu betreuen, finden unten zwei Links zum runterladen von Formularen, die auszufüllen, vom Arbeitgeber zu unterzeichnen und bei der Anfrage nach einer Notbetreuung in der Kita vorzulegen sind. 

Darüber hinaus ist es zwingend notwendig, den Bedarf für einen Platz in der Notbetreuung der kommunalen Kindertagesstätte, anzumelden. Dies ist werktäglich bis 11 Uhr unter der Rufnummer 06152/716 287 (Sachgebietsleitung Kindertagesstätten) oder ab Dienstag, 14. April, auch unter 06152/85391 (Kita Fabrikstraße) möglich. Ein Betreuungsplatz steht den Eltern dann ab dem Tag nach der rechtzeitig erfolgten Anmeldung zur Verfügung. Bei Anmeldungen nach 11 Uhr verschiebt sich die Aufnahme in die Notbetreuung um einen weiteren Tag. 

Hier der Link zu den Formularen, die bei der Anmeldung für eine Notbetreuung zwingend vorzulegen sind:

Beschäftigungsnachweis für die Notbetreuung von Kindern

Bescheinigung des Arbeitgebers, dass Einsatz zwingend erforderlich