Hilfsnavigation

Sprache
A4_Altes Amtsgericht_Portal

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook
24. April 2020

Die Kreisstadt Groß-Gerau trauert um Stadtrat Albert Weiß

Großes Bild anzeigen
Stadtrat Albert Weiß

Stadtrat Albert Weiß ist tot, er starb am 20. April 2020 im Alter von 81 Jahren. Ein Vierteljahrhundert hat sich Albert Weiß für die Belange, die Interessen und auch die Weiterentwicklung der Kreisstadt Groß-Gerau eingesetzt. Seit 1983 gehörte er der CDU an, im Kreisverband der Partei wirkte er viele Jahre als Beisitzer. Ab 1995 engagierte er sich in der Groß-Gerauer Stadtverordnetenversammlung, bevor er 2006 als ehrenamtlicher Stadtrat in den Magistrat wechselte, dem er bis zu seinem Tod angehörte.

Seine Geburts- und Heimatstadt lag Albert Weiß am Herzen. Er fühlte sich den Menschen in der Stadt eng verbunden, hatte immer ein Ohr für deren Anliegen. „Menschlichkeit steht ganz oben. Erst kommt der Mensch, dann alle anderen Diskussionen. Das habe ich nie anders gesehen“, betonte Albert Weiß bei einem Empfang anlässlich seines 80. Geburtstages. 

Ins Berufsleben startete Albert Weiß mit einer Lehre zum Kfz-Mechaniker, die er durch eine kaufmännische Ausbildung ergänzte. Später wagte Albert Weiß den Schritt in die Selbstständigkeit, führte ebenso lange wie erfolgreich einen Industriemaschinenhandel. 

Mit Leidenschaft widmete sich Albert Weiß – neben seiner Frau Renate, mit der gut 40 Jahre verheiratet war – der Musik, vorrangig dem Jazz & Swing. Ende der sechziger Jahre stand er auf der Weltrangliste der chromatischen Mundharmonikaspieler auf Platz drei. Bald darauf ging es in die USA, wo er mit zwei Kollegen für gut zwei Jahre ein festes Engagement in Chicago hatte. Doch letztlich blieb ihm die amerikanische Lebensart fremd, sodass er nach Deutschland zurückkehrte. In der Heimat tourte er mit der Tanzkapelle „Eddy Six“ durch die Lande. Die Musik, die Bühne war für Albert Weiß stets ein Lebenselixier, mit dem er unzählige Menschen – so beispielsweise über viele Jahre bei der Groß-Gerauer „Nacht der Sinne“ gemeinsam mit den Freunden des „Albert-Weiß-Quintett“ – große Freude bereitete.    

„Albert Weiß war für die Menschen in unserer Stadt, aber auch für die Politik von großer Bedeutung“, weiß Bürgermeister Erhard Walther: „Er war freundlich und doch gerade heraus, stand zu seiner Meinung. War ein Mensch, der sich nicht verbiegen ließ. Er wird uns fehlen, als Freund wie als erfahrener Politiker.“