Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Corona-Pandemie: Wichtige Hinweise der Stadt Groß-Gerau und übergeordneter Behörden

Bitte beachten Sie die geltenden Hygieneregeln, schränken Sie soziale Kontakte ein und halten Sie, wo immer es möglich ist, mindestens 1,5 Meter Abstand zu fremden Menschen.

Ergänzend weisen wir darauf hin, dass in öffentlichen Räumen sowie auf dem Wochenmarkt eine Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken (OP-Masken, FFP2-Masken) besteht, die Mund und Nase vollständig bedecken. Plastikvisiere sind dort ebenso wie Stoffmasken keine zulässige Mund-Nasen-Bedeckung. 

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Verordnungen mit Verhaltensmaßgaben für den Landkreis Groß-Gerau. Informationen dazu finden Sie unter den externen Links (unten auf dieser Seite).

 Zwei Wege zum Impftermin:

Anmeldung / Registrierung per Telefon über 0611 505 92 888 oder 116 117
Anmeldung / Registrierung im Internet-Anmeldeportal über impfterminservice.hessen.de oder impfterminservice.de 

Stadthaus, Stadtbüro, Standesamt

Das Stadthaus bleibt für den Publikumsverkehr weiterhin weitgehend geschlossen. Zutritt ins Stadthaus wird nur einzeln und zunächst ausschließlich bis zum zentralen Informationsschalter beziehungsweise nach telefonischer Terminabsprache gewährt. Alle Besucher sind zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (medizinische Maske) verpflichtet sobald sie das Stadthaus oder ein anderes öffentliches Gebäude der Kreisstadt Groß-Gerau betreten.

Das Stadtbüro bleibt für den Publikumsverkehr weitgehend geschlossen. Bei Angelegenheiten, die keinen Aufschub dulden, ist die Bevölkerung aufgerufen, telefonisch oder per E-Mail einen Beratungs-/Gesprächstermin zu vereinbaren (Telefon 06152 - 71 63 18, E-Mail: stadtbuero@gross-gerau.de).
Die Außenstellen in Dornheim und Wallerstädten bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Das Standesamt ist zu den regulären Öffnungszeiten telefonisch (06152 - 71 62 40 oder 71 62 41) oder per E-Mail (standesamt@gross-gerau.de) erreichbar. Vorsprachen dort sind nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. 
Bei den Beschäftigten des Standesamtes sind zudem die aktuell bei standesamtlichen Trauungen geltenden Beschränkungen zu erfragen.

Kindertagesstätten

Zur Information: 

wie bereits angekündigt, wechseln die Kitas ab Mittwoch, 9. Juni 2021, von der Betreuung in geschlossenen Gruppen in den offenen Betrieb.

Damit können den Familien auch wieder verlässliche und umfangreiche Betreuungszeiten angeboten werden.

Sollte die 7-Tage-Inzidenz erneut über den Wert von 100 steigen und länger als drei Werktage bestehen, werden die Kitas wieder in konstanten Gruppen arbeiten.
Sollte dieser Fall eintreten, werden wir Sie rechtzeitig darüber in Kenntnis setzen.

Ebenso möchten wir Sie darüber informieren, dass inzwischen ein Lolly-Test zur Verfügung steht, der von zwei Kommunen im Kreis in die Testphase gegangen ist. Sollte die Evaluierung der Testphase positiv ausfallen, werden wir die Lolly-Tests in den Kitas der Kreisstadt Groß-Gerau einsetzen.

Dies hat zur Folge, dass wir dann wieder in konstanten Gruppen arbeiten müssen, damit in einem positiven Fall nicht die gesamte Kita von einer Schließung betroffen ist. Selbstverständlich werden wir die Lolly-Tests ausschließlich bei Kindern einsetzen, deren Eltern ihr Einverständnis dazu geben werden.

Bei Krankheitssymptomen, Kontakt mit infizierten Personen usw. gilt ein absolutes Betretungsverbot für Eltern,
Mitarbeiter und Kinder.

Krankheitssymptome in diesem Sinne sind: Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall.


Das Kind und/oder die Mitarbeiter dürfen die Einrichtung erst wieder betreten, wenn sie

  • symptomfrei sind und/ oder
  • ein Attest vom Arzt vorlegen, welches bestätigt, dass die Symptome beispielsweise auf eine Allergie zurückzuführen sind.
    (Die Formulierung „frei von sichtbaren Krankheiten“ wird von der Stadt Groß-Gerau als Träger der Einrichtung nicht akzeptiert).

Bei Verdacht einer Covid-19 Erkrankung muss auch das Geschwisterkind zu Hause bleiben.

Sollte ein Corona-Fall auftreten, ist nicht auszuschließen, dass die Kindertagesstätte auf Anweisung der Gesundheitsbehörden geschlossen werden muss.

Aufgrund von möglichen Personalveränderungen kann es zu weiteren Einschränkungen kommen.


Städtische Seniorenarbeit

Die Begegnungsräume der Städtischen Seniorenarbeit in der Darmstädter Straße 101 (Haus Leni) sind gemäß der aktuellen Vorgaben des Landes Hessen unter strengen Hygienevorgaben wieder für Besucher geöffnet.

Die Beratungsstelle im Haus Leni ist nach vorheriger Terminabsprache bei Bedarf auch wieder für Sie persönlich da.

Eine Kontaktaufnahme unter der Rufnummer 06152 / 4611 oder per E-Mail seniorenarbeit@gross-gerau.de während der Bürozeiten ist uneingeschränkt möglich und erwünscht.

Musikschule, Stadtbücherei, Stadtmuseum, Hallenbad

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen des Landes Hessen bleiben folgende Einrichtungen bis auf Weiteres geschlossen: 

  • HALLENBAD
  • STADTMUSEUM

Die Stadtbücherei ist unter Berücksichtigung von verschiedenen Sicherheitsvorkehrungen weiterhin geöffnet.
Dienstags bis freitags gelten die regulären Öffnungszeiten. Samstags bleibt die Stadtbücherei bis auf Weiteres geschlossen. 

Die Musikschule ist seit 10. Mai 2021 wieder für den Präsenzunterricht im Rahmen eines strengem Hygiene- und Schutzplan geöffnet. Der Unterricht, mit Ausnahme des Ensembleunterrichts, wurde wieder aufgenommen für:

  • Einzel und 2-er Unterricht
  • Orientierungskurse
  • EMP, in Kleingruppen bis 5 Kindern

Allerdings ist in der Bundesnotbremse (Inzidenz ab 100) sowie laut Verordnung und Auslegungshinweis des hessischen Sozial- und Integrationsministerium vom 4. Mai 2021 (Stand 7. Mai 2021) vorgesehen, dass

  • wer Präsenzunterricht – und hier sind wir als außerschulische Bildungseinrichtung explizit genannt – nutzen möchte, einen Test vorlegen muss, der nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Anerkannt werden Testungen, die in allgemeinbildenden Schulen vorgenommen wurden ebenso wie Test-Bescheinigungen aus zugelassenen Zentren.




Allgemeine Sozialberatung für Bürger und Zugewanderte

Die Allgemeine Sozialberatung des kommunalen Sozial- und Integrationsbüros ist auch weiterhin für Sie da: 
montags und mittwochs von 10 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 17 Uhr.

Persönliche Vorsprachen sind nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Bei Bedarf beraten wir Sie auch gerne telefonisch oder per E-Mail. 

Telefon 06152 / 716 292
E-Mail: integrationsbuero@gross-gerau.de


Ministerbrief zu mehrsprachigen Informationen zu Corona-Regeln

Mitteilung des Landes Hessen: Informationen zur Corona-Regeln in zwölf Sprachen


Video-Clips informieren in mehreren Sprachen 

"Schützen Sie sich und Ihre Liebsten", unter diesem Titel hat der Kreis Groß-Gerau in mehrsprachigen Videos wichtige Hinweise zum Verhalten während der Corona-Pandemie veröffentlicht. Denn auch wenn ein Impfstoff entwickelt ist, gilt es weiterhin achtsam und vorsichtig zu bleiben. 

In Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Kroatisch, Polnisch und Urdu (weitere Sprachen folgen) informieren die Video-Clips über die Konsequenzen einer Feierlichkeit und das große Anliegen, die Bevölkerung immer wieder auf die Gefahren durch das Coronavirus hinzuweisen.

Hier können Sie die Corona-Hinweise in mehreren Sprachen aufrufen. 


Informationen zum Corona-Virus in zahlreichen Sprachen

Kurzvideos zum Thema Impfen in verschiedenen Sprachen



Aktuelle Vorgaben und Informationen

29. Juli 2021

19. Juli 2021

14. Juli 2021

26. Juni 2021

25. Juni 2021