Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Kinder & Familie

Wichtige Informationen zum Vorgehen während der Corona-Pandemie (Stand: 29. April 2022)

Die städtischen Kitas haben den Normalbetrieb wieder aufgenommen und organisieren die Kinderbetreuung wieder in sogenannten „Offenen Konzepten”. 

Hier finden Sie die aktuellen Vorgaben und Empfehlungen des Landes Hessen. 

Maßgeblich für das aktuelle Vorgehen bei Corna-Infektionen und Verdachtsfällen ist auch in den Kitas weiterhin die sogenannte Coronavirus-Basisschutzverordnung in der aktuellen Fassung, die Regelungen zu Absonderungsentscheidungen für Kinder in Tageseinrichtungen und in der Kindertagespflege ist mit Wirkung zum 9. Mai 2022 aufgehoben. 

  • Die Coronavirus-Basisschutzverordnung sieht unter anderem vor, dass infizierte Personen einen fünftägige Absonderung einhalten müssen. 

Keine Testpflicht für Kinder

Auch wenn eine Testpflicht für Kinder in Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege vom Gesetzgeber nicht vorgegeben ist, empfiehlt die Kreisstadt Groß-Gerau, dass Eltern weiterhin das kostenfreie Angebot für bis zu drei Schnelltests je Woche für ihre Kinder nutzen. Die Schnelltests werden weiterhin in der jeweiligen Kita erhältlich sein. Die Eltern sind gebeten, von diesem Angebot Gebrauch machen, und somit gemeinsam mit der Kreisstadt Groß-Gerau Infektionsketten zu unterbrechen. Daher auch die dringende Bitte: Nehmen Sie im Falle eines positiven Tests ihr Kind auch tatsächlich aus der Kita, und informieren Sie umgehend die Kita über das Testergebnis.

Hygiene kann vor Infektionen schützen

Hygienemaßnahmen in Kitas sind weiterhin erforderlich. Näheres hierzu ist im Hygienekonzept des Landes geregelt. Das Hygienekonzept des Landes sieht unter anderem vor, dass Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren, die eine Kita oder Kindertagespflegestelle besuchen, ab dem Betreten der Kita/Kindertagespflegestelle eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen.

Für Kitas und Kindertagespflege gelten im Hinblick auf das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung ebenfalls die Regelungen der jeweils aktuellen Coronavirus-Basisschutzverordnung. 

Wichtiger Hinweis für Eltern

Bitte verzichten Sie wenn immer möglich auf das Betreten der Kitas. Bitte tragen Sie eine Maske, falls Sie die Kita betreten. Auch das Kita-Personal wird beim Kontakt mit Eltern Maske tragen, wenn kein ausreichend großer Abstand eingehalten werden kann. 

Die insgesamt 13 kommunalen Kindertageseinrichtungen bieten ein vielfältiges Betreuungsangebot und individuelle Entwicklungsmöglichkeiten für Kinder. Die Vertretung der Eltern, der Stadt-Kitabeirat, ist unter der Mailadresse stadtelternbeirat@gmx.de zu erreichen.


Neben den kommunalen Kindertageseinrichtungen gibt es in der Kreisstadt weitere Betreuungseinrichtungen, die in einer Übersicht dargestellt werden.

Die Kinder-Tagespflege ist eine Betreuungsform in privatem Rahmen und bietet eine weitere familiennahe und professionelle Stütze.

Mit einem neu entwickelten Leitbild und dem Konzept Familien(im)Zentrum reagiert die Kreisstadt auf die gestiegene Anforderungen.

Sie möchten Teil des Teams werden und Kinder bei der frühkindlichen Entwicklung begleiten? Melden Sie sich bei uns: Ausbildung oder Praktika.

Weitere Inhalte und Services