Hilfsnavigation

Sprache
5_Fasanerie Titel

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook

Parks & Grünflächen

Naherholung

Beliebte Gebiete der Naherholung in der Groß-Gerauer Gemarkung sind der Tierpark Fasanerie, der Hegbachsee, der Stadt- und Staatswald in Richtung Mönchbruch sowie die einzelnen Naturschutzgebiete.

Ausflüge

Ausflüge in die nahegelegene Umgebung bieten sich zum Natur- und Europareservat Kühkopf, dem Felsenmeer, dem Melibokus und den Burgen im Odenwald sowie zum Feldberg im Taunus an.

Fasanerie Groß-Gerau

Die Fasanerie in Groß-Gerau ist ein ehemaliges Jagdreservat der Darmstädter Herzöge und die "grüne Lunge" der Kreisstadt. Der Park entstand in den Jahren 1722 bis 1726 und steht in seiner Gesamtheit
unter Denkmalschutz. Die hohen Mauern, die das rund 29,7 Hektar große Gelände umfassen, bestehen zu einem Großteil aus Steinen des Dornberger Schlosses, das 1689 niedergebrannt worden war.

Der Haupteingang zur Fasanerie (mit Parkplätzen) befindet sich an der B44 im Stadtteil Dornberg nahe dem Dornberger Schloss, in dem heute die Kreisvolkshochschule ihr Domizil hat.

Die Fasanerie ist ein bewaldeter Park mit großen Wiesen, einem kleinen Teich, zwei Spielplätzen und einem kleinen, ehrenamtlich geführten Tiergarten. Ein Waldlehrpfad bietet Besuchern allerlei Informationen rund um Flora und Fauna. Vielfache Bewunderung finden vom Kettensäge-Künstler Christoph Peez gestaltete Skulpturen von Waldtieren.

Die Parkanlage dient bevorzugt der Naherholung, ist ein von Familien, Spaziergängern wie Freizeitsportlern gern aufgesuchter Ort.

Kontakt

Grünflächen und Umwelt
Stadthaus

Telefon: 06152 - 71 62 74
Fax: 06152 - 93 84 74
patrick.pohlmann@gross-gerau.de
Raum: 3.03