Hilfsnavigation

Sprache
Baustelle

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook

Baustellen & Umleitungen

Straßensperrungen in der Innenstadt

Großes Bild anzeigen
Baustelle_Symbol

7. Oktober 2019

In Teilen der Fahrbahn von Frankfurter Straße und Darmstädter Straße sind erneut Schäden in der Pflasterfläche aufgetreten, die behoben werden müssen. Zudem sind Sanierungsarbeiten an einem Kanalschacht in der Frankfurter Straße / Ecke Kirchstraße erforderlich. Wir bedauern, dass es nicht möglich ist, diese Arbeiten bei fließendem Verkehr durchzuführen.

Um fachgerecht arbeiten zu können, muss die Frankfurter Straße zwischen Einmündung Mainzer Straße und Einmündungsbereich Kirchstraße für den Kfz-Verkehr gesperrt werden. Eine Einfahrt in die Kirchstraße ist in diesem Zeitraum nicht möglich. Die Sperrung beginnt am Montag, 14. Oktober 2019. Die Arbeiten sollen bis spätestens Freitag, 25. Oktober 2019 abgeschlossen sein.

Während den Arbeiten in der Frankfurter Straße wird die Mainzer Straße zwischen Walther-Rathenau-Straße und Frankfurter Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Anwohner können die Mainzer Straße mit Pkw in der gewohnten Einbahnrichtung befahren. Im verkehrsberuhigten Bereich der Frankfurter Straße zwischen Mainzer Straße und Darmstädter Straße wird die bestehende Einbahnregelung umgekehrt, so dass die aus der Mainzer Straße kommenden Fahrzeuge in Richtung Jahnstraße fahren können. Von der Darmstädter Straße aus ist das Einfahren in den verkehrsberuhigten Bereich der Frankfurter Straße dann nicht möglich.  

Die Darmstädter Straße wird ab dem 28. Oktober 2019 im Streckenabschnittzwischen Friedrich-Ebert-Anlage und Frankfurter Straßefür den Kfz-Verkehrgesperrt. Die Arbeiten sollen bis spätestens 8. November 2019 abgeschlossen sein.

Die Einbahnstraßenregelung in der Jahnstraße zwischen Walther-Rathenau-Straße und Darmstädter Straße wird in diesem Zeitraum aufgehoben.

Für die unvermeidbaren Einschränkungen während der Bauzeit bitten wir Sie um Verständnis.

Hessen Mobil erneuert Ampelanlage in der Ortsdurchfahrt Dornheim

Großes Bild anzeigen
Baustelle Illustration

Die Ampelanlage in der Dornheimer Ortsmitte an der evangelischen Kirche wird erneuert. Die Arbeiten sollen laut Mitteilung der Verkehrsbehörde Hessen Mobil Anfang Juli beginnen, mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen.

An der rund 15 Jahre alten Anlage werden zur Herstellung der Barrierefreiheit Bodenindikatoren für sehbehinderte und blinde Menschen, sowie taktile und akustische Signalgeber eingebaut. Darüber hinaus soll der Verkehrsfluss an dieser viel befahrenen Kreuzung von B 44, Rheinstraße und Bahnhofstraße durch die Erneuerung der Induktionsschleifen optimiert werden. Im Rahmen der Arbeiten müssen die Fahrstreifen im Bereich der Baustelle zeitweise eingeengt werden.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 130.000 Euro. Davon trägt der Bund rund 85.000 Euro, der Kreis Groß-Gerau rund 23.000 Euro und die Stadt Groß-Gerau rund 20.000 Euro.

Die Bauarbeiten dauern laut Hessen Mobil voraussichtlich bis Ende September an.